Sexuelles Problem. Enttäuschte schwarze unbefriedigte Frau im Bett liegend, trauriger Mann schaut unter die Decke, Draufsicht

Was ist mit Potencialex zur Behandlung Ihrer Erektionsstörungen?

Stress, Beziehungskonflikte oder Krankheit - wenn die Lust schwindet, kann das körperliche oder psychische Gründe haben, in jedem Fall setzt der Libidoverlust einen ziemlich unter Druck. Beide Geschlechter können jedoch einen Weg aus der Krise finden.

Bis ihr Mann beschließt, keinen Sex mehr mit ihr zu haben, führt Katharina* eigentlich eine glückliche Ehe. Doch dann folgen lange Diskussionen, Streit, Verzweiflung. Katharina ist verwirrt, verletzt, überzeugt, dass es an ihr liegen muss. Es dauert zwei Jahre, bis ihr Mann eines Abends betrunken ist und es aus ihm herausplatzt: Sein Penis wird einfach nicht mehr hart. wird einfach nicht mehr hart. Die nächsten Monate verbringen sie damit, Ärzte aufzusuchen. Sie testen seinen Testosteronspiegel, lassen seine Prostata untersuchen, seinen Blutzucker, seinen Cholesterinspiegel.

Und finden nichts. "Ich weiß langsam nicht mehr, was ich tun soll", schreibt Katharina in einem Forum. Sie versuchen es mit Viagra, was bei ihrem Mann nur Übelkeit auslöst.
Die anderen Medikamente helfen auch nicht, haben aber Nebenwirkungen. Sie ist verzweifelt, ihr Mann auch. Was ist zu tun?

Körperliche Ursachen wie Diabetes und Bluthochdruck wirken sich langsamer auf die Erektionsfähigkeit aus. Daher ist eine Abnahme der Erektionsfähigkeit über einen längeren Zeitraum zu erwarten. über einen längeren Zeitraum.

In vielen Fällen ist es nicht möglich, zwischen einer psychischen und einer körperlichen Ursache zu unterscheiden. Dennoch ist es ratsam, das Thema in einem vertraulichen Gespräch mit einem Arzt zu besprechen.

Potencialex hat schon vielen Partnern geholfen, ihr Intimleben wiederzufinden, ohne eine Trennung durchmachen zu müssen: Potencialex Original.

Risikofaktoren für erektile Dysfunktion:

  • Diabetes
  • Fettleibigkeit
  • Rauchen
  • Depression
  • Hyperlipidämie (erhöhte Blutfette)
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Koronare Herzkrankheit (Erkrankung der Herzkranzgefäße)
  • Verletzung des Rückenmarks

Erektile Dysfunktion bei Männern hat zugenommen

Biochemisch gesehen ist unsere Libido ein komplizierter Prozess, der von der Forschung noch nicht entschlüsselt wurde. Wenn sie plötzlich instabil wird, sind die Ursachen oft nicht leicht zu finden. Sprechen wir zunächst über Männer: Nach einer Studie der Universität Köln leiden rund fünf Millionen von ihnen an Erektionsstörungen.

Wie weitere Studien nahelegen, haben sie seit der Jahrtausendwende zugenommen - während im Jahr 2000 nur einer von 43 Männern zumindest sporadisch Probleme hatte, traten sie 2017 bereits bei jedem zweiten Mann auf.

Dieser drastische Anstieg kann einerseits auf den erhöhten Pornokonsum zurückzuführen sein, der oft eine desensibilisierende Wirkung hat. Andererseits haben im gleichen Zeitraum auch die so genannten Krankheiten zugenommen - Fettleibigkeit, Diabetes und Herzkrankheiten, die u. a. mit schlechter Ernährung, hohem Alkoholkonsum und Bewegungsmangel zusammenhängen - und möglicherweise den Penis "in die Knie zwingen".

Da wir immer mehr Druck und angesammelten Stress erleben, hat die Zahl der Männer, die unter diesem Problem leiden, ebenfalls zugenommen, aber Potencialex hat so starke natürliche Inhaltsstoffe, dass es das Problem an seinem Ursprung angreift: Potencialex Kaufen.

Therapien

Wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum anhalten und nicht nur sporadisch auftreten, sollten Männer einen Urologen aufsuchen. Die gute Nachricht ist, dass die erektile Dysfunktion in den meisten Fällen leicht zu behandeln ist. Je nach Diagnose sind verschiedene Therapien möglich: Medikamente mit Viagra oder PGE-5-Hemmern, die die Blutgefäße erweitern, sowie direkte Injektionen oder Tabletten, die in die Harnröhre eingeführt werden und die Muskeln entspannen, damit genügend Blut hindurchfließen kann. Wenn Sie nicht gleich zu Medikamenten greifen wollen, können Sie auch ein Beckenbodentraining versuchen. Bei einer leichten Erektionsstörung kann auch ein einfacher Penisring helfen. Wie auch immer sich der Mann entscheidet, er sollte immer zuerst mit seinem Arzt sprechen.

Bauen Sie Potencialex in Ihre tägliche Ernährung ein und Sie werden die positiven Effekte sofort spüren!